Sonntag, 11. September 2016

mein Experiment - gefütterte Jerika zum Jacken-Sew-Along

Den Auftakt-Post zum Jacken-Sew-Along bei ellepuls habe ich jetzt schon verschwitzt, dafür kann ich Euch heute schon über erste Ergebnisse und erste Rückschläge berichten.

Ich möchte mir eine Jerika nähen - in der längeren Variante und mit Kapuze. Der dafür vorgesehene Stoff ist ein Schnäppchen - unbekannter Zusammensetzung(!!) - vom Karstadt.
Der Stoff ist etwas kratzig und nicht allzu dick, weshalb ich die Jacke gerne füttern würde. Prüllas Jerika Schnitt hielt ich für geeignet - ungeachtet der Tatsache, dass die Jerika eigentlich nicht mit Futter konzipiert ist. Vielleicht wird es zu kompliziert für mich, aber ich will es versuchen. Zum Füttern hatte ich ursprünglich einen wunderschönen Nosh-Streifenstoff im Auge, war aber sehr hin- und hergerissen, ob dieser mir für so ein Experiment nicht doch zu schade ist. Die Alternative zum Nosh war eine rote Ikea-Fleecedecke.

Probeliegen der Schnittteile auf 2 m Nosh

Ich kam zu dem Schluß, dass ich erstmal die Außenjacke zuschneide und nähe und die Entscheidung für das Futter danach treffe.
Gesagt - getan. Mit dem Ergebnis, dass weder Nosh noch Fleece in diese Jacke passen werden, da ich sie dafür hätte eine Größe größer zuschneiden müssen.

Absteppen des Tascheneingriffes mit dem Blinstichfüsschen
Jetzt durchforste ich das Internet nach elastischem Futter, welches ich einnähen kann, damit die Jacke nicht so kratzig bleibt. Bei stoffe.de habe ich Neva'viscon gefunden und mit 57 % Viskose, 40 % Polyamid sowie 3 % Elasthan vielleicht noch ganz ok. Bei Alfatex gibt es Strechsatin aus 97 % Baumwolle und 3 % Elasthan, da weiß ich nicht, ob dieser für die Ärmel rutschig genug ist. Und bei Stoff4you habe ich einen elastischen Futterjersey gefunden, aber 100 % Polyamid überzeugen mich nicht so recht.
Habt Ihr eine Idee oder Erfahrungen mit den genannten Materialien?


verlinkt beim Jacken-Sew-Along von ellepuls

Kommentare:

  1. Ich hatte mindestens dreimal elastisches Futter vom Stoffmarkt. Deine verlinkten Stoffe hatte ich noch nicht. Das hilft Dir jetzt auch nicht weiter :-)
    Ich drück Dir die Daumen, dass Du das Passende findest!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Judy, schade, dass der Stoffmarkt hier erst wieder im Oktober stattfindet. Wenn du das aber schon dreimal gekauft hast, gibt es mir die Hoffnung, dass es etwas Brauchbares in der Richtung gibt.
      Liebe Grüße
      Tatjana

      Löschen
  2. Nimm doch für die Ärmel den rutschigeren und für den Rest den schöneren Futterstoff. Das wird ganz oft so gemacht.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich auch schon gemacht, Jersey als Futter am Körper und in den Ärmeln irgendwelche Futterreste.

      Löschen
    2. Ja, so ist jetzt auch mein Plan. Elastisches Flutschfutter für die Ärmel und schicke Karos für Kapuze und Körper.

      Löschen
  3. Da bin ich aber gespannt! Ich habe damals beim Probenähen meine Jerika mit Jersey gefüttert. Außen hatte ich Sweat und das hat echt gut geklappt. Schau mal hier: http://johysbuntewelt.blogspot.de/2015/04/rums-25-jerika-meine-neue-jacke.html
    Vielleicht hilft Dir das etwas weiter. Bin gespannt auf Deine fertige Jacke!
    Liebe Grüße!
    Johy

    AntwortenLöschen