Mittwoch, 19. März 2014

MMM #001 - Senf-Ballon

Heute endlich, nachdem ich mir lange genug die Nase in den Blogs anderer platt gedrückt habe, mein allererster MMM-Post. Ich freue ich mich, nun auch dabei sein zu können, auch wenn ich noch nicht so sehr im Frühlings-Modus nähe. Denn ich liebe es, meine Käsebeine unter blickdichten Strumpfhosen zu verheimlichen und Stiefelchen dazu zu tragen. Somit passe ich kleidungstechnisch gesehen zumindest zum derzeitigen Herbstwetter.

Schon lange träumte ich in zahlreichen schlaflosen Nächten von einem Ballonrock. Und da ich bei meiner Senf-Amy (hier) viel Freude an dem wunderbar zu nähenden Baumwollstoff hatte, der Rest vom Stoff jedoch nicht für ein Jäckchen ausgereicht hätte, habe ich mich entschieden, daraus einen Ballonrock zu nähen.

Leider fand ich keinen Schnitt, der mich so richtig überzeugte. Somit habe ich kurzerhand den bewährten Amy-Schnitt rausgeholt und das Rockhinterteil als Grundlage genommen. Diesen dann verlängert und etwas mehr ausgestellt. Und schon war mein Ballon-Schnitt für den Außenrock fertig. Den Innenrock habe ich auf der selben Grundlage begonnen, jedoch die A-Form etwas begradigt sowie die Länge verkürzt. Aus welchem Stoff der Innenrock ist, kann ich gar nicht sagen. Irgendwas flutschiges, was sich trotzdem ganz gut hat nähen lassen. Als Bund habe ich schlichten schwarzen Jersey verwendet.

Innenrock

Ich liebe diesen Rock, weil er so bequem ist. Allerdings finde ich die Farbe ziemlich speziell. Aber da mein Kleiderschrank gut mit Teilchen in freundlichem schwarz bestückt ist, finden sich zahlreiche Möglichkeiten als Farbzwilling dem Kartoffelkäfer Konkurrenz zu gehen. HELAU.

Jetzt ist immernoch ein bisschen Stoff übrig. Perfekt wäre eine Tasche, aus schwarzem Kunstleder und dem senffarbenen Baumwollstoff. Aber momentan habe ich noch keine Idee, wie sie aussehen soll.

Und was die anderen kreativen MMM-Damen so vorzustellen haben seht Ihr hier.